Wie wir Change erfolgreich machen:
beteiligen. integrieren. motivieren.

Christian Sahr

Christian Sahr

Consultant

"Change Projekte kommen früher oder später an einen Punkt, in dem die Organisation den Umbruch nicht mehr als Bedrohung, sondern Chance wahrnimmt. Anfängliche zögernde Zurückhaltung schlägt um in Begeisterung und Tatendrang. Diesen Teil des Change-Prozesses zu begleiten motiviert ungemein!  "

Christian Sahrs Ausbildungsjahre waren voller spannender Herausforderungen. Studiert hat er in Würzburg und Freiberg (2006 Abschluss als Diplom Kaufmann). Doch das klassische Studieren war ihm nicht genug. Aus diesem Grund hat er zusätzlich sechs Monate Deutsch-Arabische IHK in Cairo/Ägypten und sechs Monate Tourismus in Paris/Frankreich dazwischen geschaltet. Auch das Berufsleben von Christian Sahr spiegelt sein Bedürfnis nach Herausforderung und Weiterentwicklung wider. In den Jahren 2005-2008 leitete er die „Lithium-Polymer-Akkumulatoren“-Produktion (Fraunhofer Institut). Seit 2008 erfreut er sich an der Tatsache, ein selbstständiger Reeder im Bereich Flusskreuzfahrten zu sein. Unser Kompetenzteam hat seit März 2017 wiederum jeden Grund zur Freude, ihn als seinen festen Berater dabei zu haben.

Was motiviert Sie besonders bei der Ausübung Ihres Berufs?

Der Sturm nach der Ruhe!
Change-Projekte kommen früher oder später an einen Punkt, in dem die Organisation den Umbruch nicht mehr als Bedrohung, sondern Chance wahrnimmt. Die gesamte Organisation schaut gemeinsam nach vorne, und begeht den neuen Weg mit Elan und einer immer wieder inspirierenden, positiven Energie. Anfängliche zögernde Zurückhaltung und teilweise Ablehnung schlagen um in Begeisterung und Tatendrang. Diesen Teil des Change-Prozesses zu begleiten motiviert ungemein!  

Welche Herausforderungen finden Sie im Change Management spannend?

Eine Organisation unter evolutionärem Ansatz zu begreifen und gemeinsam mit den jeweiligen Akteuren optimale Maßnahmen abzuleiten ist immer wieder eine spannende und sehr individuelle Herausforderung. Oft liegen die wirklichen Herausforderungen nicht im rein betriebswirtschaftlichen Bereich, sondern in der Ausrichtung aller Interessensvertreter auf ein gemeinsames Ziel. Es erfordert ein hohes Maß an Flexibilität, Wachsamkeit und Feingefühl wenn wir Organisationen und deren Mitarbeiter im Change-Prozess begleiten. Die stetigen Veränderungen und Anpassungen, die sich dabei ergeben, sorgen generell in jedem Projekt für eine spannende Herausforderung.  

Was hilft Ihnen, um vom Job abschalten zu können?

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten als Spieler und Trainer auf dem Tennisplatz, bzw. als Vorsitzender des Vereins auch hinter den Kulissen. In meinen Augen ist kein Sport vergleichbar, wenn es um die Komplexität der körperlichen Belastung sowie die Flexibilität hinsichtlich Taktik und Strategie geht.

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie haben eine Frage?
Wir rufen Sie zurück.

  1. Ihr Name(*)
    Bitte geben Sie Ihren Namen an.
  2. Ihre Telefon-Nummer(*)
    Ungültige Eingabe

©2014-2018 • processline GmbH • Wormser Landstraße 261 • 67346 Speyer