Change geht anders:
ganzheitlich. begleitend. nachhaltig.

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Arbeit 40

16.12.2015

Beratung auf Augenhöhe

Verknüpfen Sie Ihr unternehmerisches Know-how mit unserem Expertenwissen

Wir helfen Ihnen auf Augenhöhe anstatt mit Besserwisserei, erfolgreicher zu werden und Veränderungen wie Digitalisierung sowie radikal veränderte Geschäftsmodelle in einen Wettbewerbsvorteil umzumünzen.

04.12.2015

Innovationskraft im Mittelstand lässt weiter nach

KfW-Innovationsbericht Mittelstand 2015 dokumentiert Innovationsstau

Die Innovationstätigkeit des deutschen Mittelstands lässt im dritten Jahr in Folge nach. Lediglich 28 Prozent der kleinen und mittleren Firmen investierten zuletzt noch in innovative Produkte oder Prozesse, wie der KfW-Innovationsbericht Mittelstand 2015 belegt. Der Anteil mittelständischer Innovatoren ist damit aktuell sogar niedriger als in den stark von der Finanzkrise beeinflussten Jahren 2007-2009. Der KfW-Innovationsbericht bezieht sich auf die Innovationstätigkeit in den Jahren 2011-2013 – dies sind die neuesten verfügbaren repräsentativen Daten. Besonders zurückgegangen sind dabei Produktinnovationen, einen leichten Rücklauf gibt es bei den Prozessinnovationen zu verzeichnen.

26.11.2015

Change Management in der Informations- und Wissensgesellschaft

Positionspapier des BDU Fachverband Change Management

Was bedeutet die Entwicklung von der Industrie- zur Informations- und Wissensgesellschaft für die Organisation in Unternehmen? Welche konkreten Herausforderungen leiten sich daraus für die Veränderungsarbeit ab? Was sollten Unternehmen von externen Change-Beratern erwarten dürfen?

 

25.11.2015

Bedeutet Change Management automatisch change the Management?

Positionspapier des BDU Fachverband Change Management

Aufgrund aktueller Ereignisse wird momentan diskutiert, ob es in signifikanten Veränderungssituationen innerhalb eines Unternehmens zwingend notwendig ist, das bisherige Management auszutauschen. Der BDU Fachverband Change Management hat zu dieser Frage unter Einbeziehung externer Experten Stellung bezogen.

 

13.11.2015

Deutsche Unternehmen müssen dem demografischen Wandel strategischer begegnen

Studie Demografie Exzellenz 2015

Demografischer Wandel beginnt bereits heute, die Arbeitswelt von morgen zu beeinflussen. Die Folgen der demografischen Entwicklung sind in den deutschen Unternehmen bereits heute spürbar. Knapp die Hälfte der Betriebe klagt aktuell über einen deutlichen Mangel an Fachkräften. Und: In fast jedem zehnten Unternehmen sind über 40 Prozent der Mitarbeiter älter als 55 Jahre. Vor diesem Hintergrund überrascht, dass nur knapp jedes dritte Unternehmen ein demografieorientiertes Personalmanagement als strategisches Ziel angibt und gerade einmal 4,2 Prozent ein eigenes Budget für Maßnahmen bereitstellt. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie "Demografie Exzellenz - Herausforderungen im Personalmanagement 2015", die der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU), das Demografie Netzwerk (ddn) sowie die Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach gemeinsam durchgeführt haben.

 

09.11.2015

„Change geht anders“

interview

Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden des Fachverbandes Change Management, Hans-Werner BormannDer Fachverband Change Management im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) feiert 2015 sein zehnjähriges Bestehen. processline-Geschäftsführerin Jennifer Reckow engagiert sich als Mitglied des Vorstands im Fachverband. Vorstandsvorsitzender ist der Wiesbadener Unternehmensberater Jahren Hans-Werner Bormann. Im Interview mit der Newsline gibt er eine Standortbestimmung und blickt auf die Herausforderungen im Chance Management – und er geht die Kritik ein, Organisationsveränderungsprojekte seien oft nicht wirtschaftlich. 

pflichtlektüre

Das zweite Maschinenzeitalter, das digitale, startet jetzt durch. Es birgt Chancen wie Risiken, schreiben Erik Brynjolfsson und Andrew McAfee. Für „The Second Machine Age“ erhielten sie gerade den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis. Das zweite Maschinenzeitalter, das digitale, startet jetzt durch. Es birgt Chancen wie Risiken, schreiben Erik Brynjolfsson und Andrew McAfee. Für „The Second Machine Age“ erhielten sie gerade den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis. Die beiden forschen seit Jahren am renommierten Massachusetts Institut of Technology (MIT) über die Auswirkungen der Digitalisierung, werden aber trotzdem immer wieder von der rasanten Entwicklung überrascht. Aus unserer Sicht ist es ein Buch, das zur Pflichtlektüre für Manager und Unternehmer gehört, die sich auf die digitale Ära einstellen und Ihre Aufgaben im Bereich Prozess- und Organisationsmanagement erfüllt haben.

Sie haben eine Frage?
Wir rufen Sie zurück.

  1. Ihr Name(*)
    Bitte geben Sie Ihren Namen an.
  2. Ihre Telefon-Nummer(*)
    Ungültige Eingabe

©2014-2018 • processline GmbH • Wormser Landstraße 261 • 67346 Speyer