Change geht anders:
ganzheitlich. begleitend. nachhaltig.

Personalführung

21.08.2015
Always online

Herausforderungen zeitgemäßer Mitarbeiterführung.

In unserer täglichen Arbeit werden wir immer mehr von Führungskräften nach der „richtigen“ Mitarbeiterführung gefragt. Wir wollen uns heute mit diesem Thema auseinandersetzen, um hier einige Anregungen zu geben, die bei zeitgemäßen Führungsaufgaben helfen können.  Was sind die Herausforderungen der Führungskräfte in der heutigen Zeit? Die Digitalisierung und unser ständig wachsendes Wissen erfordern Organisationsveränderungen und verlangen nach einem Stil der Mitarbeiterführung, der die Führungskraft sehr oft überfordert. Unternehmensanalysen weisen Produktivitätseinbußen in Milliardenhöhe auf, die durch mangelnde oder schlechte Personalführung entstehen.

Wichtig für die Führungskraft ist also, dass die Mitarbeiter so geführt werden, dass diese motiviert und effektiv sind und als Team zusammenarbeiten. Um jedoch die Mitarbeiter dort einzusetzen, wo sie ihre Stärken am besten entfalten können, muss die Führungskraft auch die Persönlichkeit kennen, die vor ihm sitzt. Das verlangt nach einem neuen Stil der Mitarbeiterführung.

Die Führungskräfte von heute müssen ihre Mitarbeiter vor allem gut coachen und somit die Selbstorganisation fördern. Nur als Coach kann der Vorgesetzte das Potenzial der Mitarbeiter erkennen und Personalentwicklung betreiben. Personalmanager haben es mit einer Vielzahl aus Individuen und Variablen zu tun. Es wird hierbei meist zu wenig berücksichtigt, dass Menschen in ihrem Handeln nicht vorhersehbar sind und das Unternehmen dadurch viele unberechenbare „Elemente“ in sich tragen. Dies sollten Sie akzeptieren und, dem Führungsexperten Daniel F. Pinnow folgend, versuchen, den Druck, die Kontrolle und die Konkurrenz zu minimieren. Die Empfehlung lautet eine Welt zu gestalten, deren der Mitarbeiter gerne dazugehören möchte. Die Gewissheit, jederzeit Unterstützung von seiner Führungskraft und den eigenen Reihen zu erhalten, macht die Mitarbeiter stark. Ein hohes Selbstwertgefühl ist gleichbedeutend mit einer gesunden Psyche. Wenn wir das verstehen, was wir tun, noch dazu das Können besitzen und dabei auch noch Lob ernten, fördert dies unser Wohlbefinden: Ein Sinn entsteht. Wenn Sie es darüber hinaus als Führungskraft noch schaffen, eine hohe Autonomie bei hoher Kompetenz und hohen sozialen Einbettungen zu generieren, schlägt das auf der Begeisterungsseite zu Buche.

Als soziale Wesen sind wir alle auf Beziehungsgestaltung ausgelegt. Gerade bei der Arbeit kommt der Beziehungsgestaltung eine hohe Bedeutung zu. Mitarbeiter und ihr Wissen bleiben länger im Unternehmen, die Krankenstände sinken und die Entwicklungspotenziale steigen, wenn Beziehungen nachhaltig wachsen. Bearbeiten Sie selbst am Besten führungsrelevante Fragen mit einem externen Coach. Sie sollten aktiv zuhören können und sich in Ihre Mitarbeiter hineinversetzen.

Viel Mitsprache, eine offene Kommunikation, die Bereitschaft aus Fehlern zu lernen und Entwicklungsspielräume zu zulassen, ist der Nährboden auf dem die Begeisterung wächst. Diese Begeisterung senkt den Wunsch den Job zu wechseln und steigert die Innovationsbereitschaft. Somit entstehen Arbeitgeberwerte die intern sowie extern positiv wirken. In Ihrer Abteilung oder Ihrem Team wird Sinn angehäuft und die Freude an der Arbeit steigt.

So können sie die Begeisterung Ihrer Mitarbeiter steigern:

  • Unterstützen Sie aktiv Ihre Mitarbeiter. Setzen Sie als Führungskraft nicht nur auf Fehlerkontrolle.
  • Finden Sie in Mitarbeitergesprächen so viele Stärken Ihrer Mitarbeiter wie möglich heraus.
  • Leben Sie die Werte des Unternehmens aktiv vor.
  • Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter in der aktiven Netzwerkgestaltung.
  • Lob vor anderen, Kritik unter vier Augen. Beweisen Sie hohe Sensibilität.
  • Sanktionieren Sie nicht wertschätzende oder fehlende Kommunikation.
  • Lassen Sie sich coachen. Forcieren Sie das Miteinander und den wertschätzenden Umgang.
  • Agieren Sie immer menschlich. Authentizität wird geschätzt.
  • Halten Sie die Beziehungen und Aufgaben im Blickfeld.
  • Signalisieren Sie immer Vertrauen und Unterstützungswillen.
  • Seien Sie Beobachter. Hören Sie gut zu.
  • Zeigen Sie Führungswillen.
  • Feiern sie mit Ihren Mitarbeitern erfolgreiche Aktionen gebührend.

 

Bildnachweis: Shutterstock.com (127978619)

Sie haben eine Frage?
Wir rufen Sie zurück.

  1. Ihr Name(*)
    Bitte geben Sie Ihren Namen an.
  2. Ihre Telefon-Nummer(*)
    Ungültige Eingabe

©2014-2018 • processline GmbH • Wormser Landstraße 261 • 67346 Speyer